Kam zi glab'n!      Bursch'n des hobts goat g'mocht! 
 

 

Es kaum zu glauben, wie schön echte Volksmusik klingt, wenn die Erpfendorfer Tanzlmusig aufspielt!

"Kam zi glab'n " heißt nämlich eines der beiden Stückerln, welche die Erpfendorfer Tanzlmusig bei Harry Prünsters Frühschoppen am 6. Jänner 2006 aus St. Johann in Tirol dargeboten haben. 

 

 

 

 

Im Jahr 1991 gründeten vier Musikanten der Bundesmusikkapelle Erpfendorf die "Erpfendorfer Tanzlmusig". Aus Freude am gemeinsamen Musizieren entstand das Ziel, Tiroler und Alpenländische Volksmusik zu pflegen. Das Wissen über die richtige Spielweise wurde durch den Besuch von zahlreichen Seminaren und Musizierwochen in Nord- und Südtirol erworben.
 


Seit dem Bestehen gab es zahlreiche Auftritte in Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Deutschland und Belgien. Im Jahr 1993 wurde der erste Tonträger aufgenommen. 1995 entstanden bei Radio Tirol Rundfunkaufnahmen. Im Frühling 2001 wirkte die "Erpfendorfer Tanzlmusig" bei der Sendung Klingendes Österreich mit.
 

Die "Erpfendorfer Tanzlmusig" besteht ausschließlich aus Amateuren und setzt sich heute wie folgt zusammen:

Johanna Neumeier - Harfe,
Hannes Langreiter - Klarinette und Leitung
Gottfried Stöckl - Flügelhorn
David Krepper - Flügelhorn
Georg Krepper - Posaune
Elmar Foidl - diatonische Ziehharmonika
Gerald Embacher - Osttiroler Hackbrett
Ägidius Zaß jun. - Bass

Wir Musikanten möchten durch Freude am Musizieren möglichst viele Menschen für die originale Volksmusik begeistern.