Inntalergrüße aus Tirol

Gibt es etwas schöneres als die Inntaler Volksmusik?

„Die Fidelen MILSER“ wurden im Frühjahr 1995 aus den schon seit 1952 bestehenden „Lustigen Milsern“ neu zusammengesetzt. Die musikalische und organisatorische Leitung obliegt seit dieser Neuzusammenstellung dem von den Orig. „Fidelen Inntalern“, der „Big Band Mils“, dem ehem. „Quintett Intermezzo“ bekannten Tiroler Musiker Bernd Schnitzer.
Bei den „Fidelen Milsern“ handelt sich um eine im Tiroler Raum bestens bekannte und beliebte Inntaler-, Blas- und Unterhaltungskapelle, deren Programm sich von vorwiegend Original Inntaler-Musik von Gottlieb Weissbacher, auch weiter über Kompositionen von Ernst Palla, Heinz Lener, Mathias Rauch, Alois Wechselberger, Ernst Mosch, usw. erschließt.
Die vielen Auftritte bilden Frühschoppen, Unterhaltungsabende, Kameradschaftsabende, Zelt- Stadt- und Dorffeste, Kirchtage, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Eröffnungen, Preisverteilungen, etc..
Grundsätzlich sind „Die Fidelen Milser“ in orig. Inntaler-Besetzung zu hören – jedoch oft auch zusätzlich mit einer Es-Klarinette, um die mit 2 Klarinetten (B + Es)
notierten Inntaler-Stücke (Polkas, Ländler) auch original spielen zu können.
Zu den Mitgliedern gehören exzellente Musikanten, welche in der Vergangenheit ihre musikalischen Spuren bei namhaften Musikgruppen- und Ensembles (Brassband Fröschl Hall, Orig. Fidele Inntaler, Quintett Intermezzo, Speckbacher Stadtmusik Hall, Musikkapelle Mils, Milser Gaudimusig, etc.) hinterlassen hab
en.
Es soll hier nicht unerwähnt bleiben, dass unter dem Motto „Der Mensch macht die Musik – nicht der Strom“ (Originalzitat des legendären Gottlieb Weissbacher/Gründer und Leiter der Orig. „Fidelen Inntaler“) am liebsten ohne Verstärkeranlage musiziert wird. Dies entspricht heute immer mehr dem Wunsch vieler lärmgeplagter Veranstalter und Festbesucher.

Aus einer Bewertung:

Volksmusik vom feinsten kann ich nur sagen. Mit einer Vielfalt von Instrumenten und noch besseren Interpreten nämlich den Fidelen Milsern. Toll!